We believe in People We believe in Green Product Solutions We believe in Fairtrade
© VORM Creatieve Communicatie
top
AKTUELL   
2
3
1
Shaolin Mönche aus Keramik In der Werkstatt des Indonesischen Produzenten Jovan werden eine Vielzahl von Keramikfiguren hergestellt. Pak Jovan hat   sich auf der Herstellung von   Buddhas, Pekong- und   Shaolin-Figuren spezialisiert.  Der Grundstoff für diese Figuren heißt „tanah godean“, Ton aus der zweiten und dritten Erdschicht. Die Tonfiguren werden mit   einer Temperatur von maximal 850 Grad Celsius  gebrannt. Damit sind sie nicht Winterfest. Der Name "Shaolin " bedeutet wortwörtlich "junger Wald " und bezieht sich auf ursprünglich aus China stammende buddhistische Mönche. Bekannt geworden sind sie durch ihre „Shaolin“-Kampkunst. Diese Art des Buddismus hat sich in hunderte von Jahren sowohl in China als auch außerhalb von China entwickelt. Einen Shaolin-Mönch erkennt man an ihre orangefarbene Kleidung und das Tragen einer Mala. Die Mala ist eine Gebetskette und besteht in der Regel aus 108 einzelnen Perlen und einer zusätzlichen größeren Perle. Der Shaolin Mönch auf dem Bild zeigt die Namaskara Mudra Geste. Dies ist  die Geste des Gruβes, des Gebets und der Verehrung. Wie am Anfang erwähnt sind die Figuren nicht zu 100% winterfest und sollten im Winter am besten frostgeschützt aufgestellt werden.